Krankenkengymnastik/Physiotherapie 
(mit ärztlicher Verordnung) 
 
  • Präventive Maßnahmen: Vorbeugung der Entstehung von Erkrankungen (Primärprävention); Vorbeugung des Wiederkehrens einer gleichartigen Erkrankung (Sekundärprävention); Vermeiden von Folgeschäden, wie das Verhindern von Stürzen, Funktions- und Bewegungseinschränkungen von Gelenken, Herz-Kreislaufproblemen

  • Therapie: Kurz- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten mit dem Ziel der Heilung oder des Erhalts einer bestehenden Situation; Verbesserung der Lebensqualität

  • adl`s (activitys of daily living): Entwickeln von Verhaltensstrategien, um einen Verlust oder eine Einschränkung auszugleichen

  • Rehabilitation: Wiedererlangen von Funktionen und wiedereingliedern in berufliche und private Umfelder und Tätigkeiten; Verbesserung der Lebensqualität. 


 
 Manuelle Lymphdrainage
(mit ärztlicher Verordnung) 

Die Lymphdrainage ist eine Säulen der komplexen physikalischen Entstauungstherapie (KPE), die bei Lymphödemen zum Einsatz kommt. Eingesetzt wird die Lymphdrainage insbesondere bei Lymphstauungen, sogenannten Lymphödemen, die durch unterschiedliche Erkrankungen hervorgerufen werden können.

Die Therapie soll...

  • eine Verbesserung der Lymphbildung
  • eine Anregung der Eigenbewegung (Motorik) der Lymphgefäße, sodass mehr Lymphe transportiert wird – der Lymphstau geht zurück
  • eine Verschiebung von Lymphe und Gewebsflüssigkeit
  • eine Lockerung des Bindegewebes
 hervorrufen.
 
Manuelle Therapie 
(mit ärztlicher Verordnung)
 
Die manuellen Therapie bedient sich spezieller Handgrifftechniken, die dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren. Dieser Befund dient als Grundlage der therapeutischen Handgriffe, die ein Physiotherapeut mobilisierend durchführt.
 
 
 
 ZNS- Kinder/Erwachsene nach Bobath 
(mit ärztlicher Verordnung) 
 
Das Nervensystem hat die Fähigkeit ein Leben lang zu lernen. Nach einer Schädigung ermöglicht es die Plastizität des Gehirns neue Kapazitäten zu aktivieren. Die Bobath-Therapeuten unterstützen den betroffenen Pateinten bei seinem individuellen Lernprozess.
 

nach einem Schlaganfall

nach Schädelhirntrauma oder Hirnblutun

bei Multipler Sklerose

bei Morbus Parkinson

und anderen neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen.

 

 

 Osteopathie 
(mit ärztlicher Verordnung) 

Die Osteopathie versucht alle Gewebe zu normalisieren, die auf den Knochen eine mechanische oder neurovegetative Auswirkung haben. Sie ist ein medizinisches Behandlungssystem, das sich zur Untersuchung und Therapie der Hände bedient, also sanfter manueller Techniken, wobei das Individuum in seiner Ganzheit erfasst und respektiert wird.

 
 
 
Computergestütze Laufbandanalyse
 
 
 
Triggerpunkttherapie/ 
radiale Stoßwellentherapie
 

Einsatzmöglichkeiten der radialen Stoßwellen

Die rESWT kann grundsätzlich bei schmerzhaften Reizungen der Sehnen- und Muskelansätze durch Über- oder Fehlbelastung bzw. Verschleißerscheinungen zur Anwendung kommen.

Zum Beispiel:

  • Tennis- und Golferellenbogen
  • chronische Schulterschmerzen
  • Fersenschmerz/Fersensporn
  • Patella-Spitzen-Syndrom
  • Schienbeinkanten-Syndrom
  • schmerzhafte Sehnenentzündungen am Hüftkamm
  • chronische Achillessehnenbeschwerden
  • (Achillodynie)
  • akute und chronische Schmerzen durch verhärtete Muskelabschnitte, zum Beispiel im Rücken sowie im Schulter- und Nackenbereich
  • allgemeine Schmerztherapie durch gezielte Behandlung von Akupunkturpunkten (Triggerpunkten)
 
 Individuelle Leistungen 

nach Ihren Belangen und Voraussetzungen sind jederzeit vereinbar, sprechen Sie unsere Experten an!